Angebote zu "Dialog" (86 Treffer)

Kategorien

Shops

Grenzüberschreitungen - Synthetische Biologie i...
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Anspruch der Synthetischen Biologie, durch Eingriffe in das Erbgut Organismen mit gewünschten Funktionen herzustellen und sogar aus unbelebter Materie lebendige Organismen zu schaffen, wirft Fragen auf, die weit über die Fachwissenschaften hinausgehen: Werden damit unsere Vorstellungen von Leben und Natur grundlegend verändert? Entfernen sich spezialisierte Forschung und Lebenswelt zusehends voneinander? Wie können wir die Einsichten der Lebenswissenschaften in unser Alltagswissen integrieren?Anhand zentraler Begriffe der Synthetischen Biologie gehen Natur- und Geisteswissenschaftler diesen Fragen nach und zeigen unterschiedlichen Zugangsweisen, Vorverständnisse und Konzeptionen im Dialog lebenswissenschaftlicher und geisteswissenschaftlicher Betrachtungen auf.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Aristoteles und die heutige Biologie
40,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Aristoteles gilt als Begründer einer wissenschaftlichen Biologie. Das heutige Interesse an der aristotelischen Biologie gründet vor allem auch darin, ass die aristotelische Biologie Stellungnahmen zu iner Reihe weiterhin kontrovers diskutierter wissenschaftstheoretischer und metaphysischer Fragen enthält. Dazu gehören u. a. die von Aristoteles behauptete Unverzichtbarkeit funktionaler Erklärungen in der Biologie oder der Status von Arten und Klassifikationen. Der Band belegt den fruchtbaren Dialog zwischen der Aristoteles-Forschung und der aktuellen Philosophie der Biologie.Mit Beiträgen von Jochen Althoff, Gottfried Heinemann, Ludger Jansen, Kristian Köchy, Martin F. Meyer, Martin Norwig, Marianne Schark, Kirsten Schmidt, Niko Strobach und Georg Toepfer.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Aristoteles und die heutige Biologie: Vergleich...
36,63 € *
ggf. zzgl. Versand

Gebraucht - Sehr gut SG - leichte Beschädigungen oder Verschmutzungen, ungelesenes Mängelexemplar; gestempelt, Versand BüchersendungAristoteles und die heutige Biologie: Vergleichende Studien (Lebenswissenschaften im Dialog, Band 17)Unterti

Anbieter: Rakuten
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Käthe Wenzel
41,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Verschmelzung von Biologie und Technik ist eines der spannendsten Forschungsgebiete der heutigen Zeit. Die Berliner Künstlerin Käthe Wenzel (1972) nimmt dieses Thema auf und stellt die Disziplinierung und Mechanisierung sozialer Interaktionen, öffentlicher Räume, menschlicher und nicht-menschlicher Körper in den Mittelpunkt ihrer Werke. Mit Subversion und Witz trägt sie dabei zur Öffnung von Räumen und zu einem fruchtbaren Dialog bei. Ihre Werke wie die JelliBelly-Bauchpinselmaschine zur Erhöhung des Selbstwertgefühls zeugen von ihrem spielerischen Umgang mit dem Thema. Die neue Publikation stellt Käthe Wenzels "Maschinen und Service-Projekte", "Stadt-Systeme" und "Organismen" vor, die zwischen Kreatur und Automat, Biologie und Technik changieren.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Aristoteles und die heutige Biologie
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Aristoteles gilt als Begründer einer wissenschaftlichen Biologie. Das heutige Interesse an der aristotelischen Biologie gründet vor allem auch darin, ass die aristotelische Biologie Stellungnahmen zu iner Reihe weiterhin kontrovers diskutierter wissenschaftstheoretischer und metaphysischer Fragen enthält. Dazu gehören u. a. die von Aristoteles behauptete Unverzichtbarkeit funktionaler Erklärungen in der Biologie oder der Status von Arten und Klassifikationen. Der Band belegt den fruchtbaren Dialog zwischen der Aristoteles-Forschung und der aktuellen Philosophie der Biologie.Mit Beiträgen von Jochen Althoff, Gottfried Heinemann, Ludger Jansen, Kristian Köchy, Martin F. Meyer, Martin Norwig, Marianne Schark, Kirsten Schmidt, Niko Strobach und Georg Toepfer.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Käthe Wenzel
40,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Verschmelzung von Biologie und Technik ist eines der spannendsten Forschungsgebiete der heutigen Zeit. Die Berliner Künstlerin Käthe Wenzel (1972) nimmt dieses Thema auf und stellt die Disziplinierung und Mechanisierung sozialer Interaktionen, öffentlicher Räume, menschlicher und nicht-menschlicher Körper in den Mittelpunkt ihrer Werke. Mit Subversion und Witz trägt sie dabei zur Öffnung von Räumen und zu einem fruchtbaren Dialog bei. Ihre Werke wie die JelliBelly-Bauchpinselmaschine zur Erhöhung des Selbstwertgefühls zeugen von ihrem spielerischen Umgang mit dem Thema. Die neue Publikation stellt Käthe Wenzels "Maschinen und Service-Projekte", "Stadt-Systeme" und "Organismen" vor, die zwischen Kreatur und Automat, Biologie und Technik changieren.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Sinn im Dialog
51,39 € *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Buch wird von einem grundlegenden "Sinnverlangen" ausgegangen, das nicht nur die Wechselfälle des Lebens durchzieht, sondern auch in der Auseinandersetzung mit den verschiedensten (Lern-) Gegenständen zum Ausdruck kommen kann. Dieses Sinnbedürfnis kann sich dabei sowohl im Dialog mit Menschen als auch im Dialog mit Gegenständen realisieren. Ob und vor allem wie besagtes Sinnverlangen im Fachunterricht eine Chance haben kann, wird aus Sicht verschiedener Fächer bzw. Fachdidaktiken diskutiert: Deutsch, Philosophie, Kunst, Biologie, Chemie, Religion, Sachunterricht, Englisch, Geographie und Sport. Ergänzt werden diese fachbezogenen Positionen zu den Möglichkeiten der Sinnkonstituierung durch Positionen der Allgemeinen Didaktik und einleitenden Ausführungen zum Sinnbegriff.Die in diesem Buch eingeforderte Sinnorientierung auch für schulische Lernprozesse geht davon aus, dass eine am Sinn und am Subjekt orientierte Didaktik sowohl das Verstehen fachlicher Gegenstände befördern als auch emanzipatorische Bildungsprozesse im Blick behalten kann. Dieser didaktischpädagogische Ansatz zielt damit gleichermaßen auf sinnvolle, verständnisintensive wie auf persönlichkeitsbildende Lernprozesse. Es geht dabei um ein Lernen, bei dem die Lernenden Sinn konstituieren können und "dürfen" und zugleich um eine Lernatmosphäre im Sinne einer wechselseitigen Anerkennung Lernender und Lehrender als Partner in einem Dialog.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Sinn im Dialog
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Buch wird von einem grundlegenden "Sinnverlangen" ausgegangen, das nicht nur die Wechselfälle des Lebens durchzieht, sondern auch in der Auseinandersetzung mit den verschiedensten (Lern-) Gegenständen zum Ausdruck kommen kann. Dieses Sinnbedürfnis kann sich dabei sowohl im Dialog mit Menschen als auch im Dialog mit Gegenständen realisieren. Ob und vor allem wie besagtes Sinnverlangen im Fachunterricht eine Chance haben kann, wird aus Sicht verschiedener Fächer bzw. Fachdidaktiken diskutiert: Deutsch, Philosophie, Kunst, Biologie, Chemie, Religion, Sachunterricht, Englisch, Geographie und Sport. Ergänzt werden diese fachbezogenen Positionen zu den Möglichkeiten der Sinnkonstituierung durch Positionen der Allgemeinen Didaktik und einleitenden Ausführungen zum Sinnbegriff.Die in diesem Buch eingeforderte Sinnorientierung auch für schulische Lernprozesse geht davon aus, dass eine am Sinn und am Subjekt orientierte Didaktik sowohl das Verstehen fachlicher Gegenstände befördern als auch emanzipatorische Bildungsprozesse im Blick behalten kann. Dieser didaktischpädagogische Ansatz zielt damit gleichermaßen auf sinnvolle, verständnisintensive wie auf persönlichkeitsbildende Lernprozesse. Es geht dabei um ein Lernen, bei dem die Lernenden Sinn konstituieren können und "dürfen" und zugleich um eine Lernatmosphäre im Sinne einer wechselseitigen Anerkennung Lernender und Lehrender als Partner in einem Dialog.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Aslaug M. Juliussen
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine mit den Spitzen von Rentiergeweihen versehene Sphäre, ein aufwendig mit Knochen durchwirkter Wandteppich, Blüten aus einfachen Stoffen geben einen ersten Eindruck der überaus haptischen Arbeiten der norwegischen Künstlerin Aslaug M. Juliussen (geb. 1953). Selbstreflexionen über ihr Leben und alltägliche Erfahrungen mit der arktischen Landschaft prägen ihre Arbeiten, wie die Wahl der Materialien und Techniken zeigt. Juliussen erforscht Medien, die mit der Kultur und Tradition Nordnorwegens und der Sami-Kultur im Besonderen in Verbindung stehen.Die Publikation umfasst interdisziplinäre Essays, die die vielfältigen Aspekte von Juliussen als Künstlerin illustrieren. Wissenschaftler aus Biologie, Philosophie, Gender Studies und Kunstgeschichte betrachten Juliussens Werk aus verschiedenen Perspektiven und ermöglichen einen neuen Dialog über Kunst im Kontext einer Europäischen indigenen Kultur.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot